• Turnerunterhaltung – 18. und 19. November

    Der Organisator der Olympischen Winterspiele zieht sich überraschend zurück. Wer kann da bloss einspringen? Logisch: Marbach! Die erfahrenen Männerriegler Sepp und Fredy, ihres Zeichens harterprobte Organisatoren von Jugitagen und Schwingfesten, nehmen das Heft in die Hand. Euphorisch richten sie am Stammtisch in der „Krone“ ihr OK-Büro ein – bis sie sich fragen: Wo sollen bloss die Wettkämpfe stattfinden? Und was, wenn es im Winter gar nicht schneit im Rheintal? Ihre Idee ist bestechend: Sie wollen alle Gefriertruhen, die es im Rheintal gibt, zusammenschliessen – auf dass das Tal in einen Kältezustand versetzt wird. Doch statt der Winter bricht das Chaos aus. Die Ostschweiz versinkt in einer Eiszeit. Zusammen mit zwei Koryphäen von Forschern versuchen Sepp und Fredy, das Klima auf erträgliche -5 Grad zu senken und die ersten Olympischen Winterspiele von Marbach zu retten. Ob ihnen dies gelingt? Der STV Marbach erzählt an seiner Unterhaltung ein etwas anderes Wintermärchen.

  • Ausflug in die Zentralschweiz der Männerriege Marbach

    Am 3. Und 4. September2022 reiste die Männerriege Marbach in die Zentralschweiz. 

    Nach einer kurzen Wanderung über den Seedamm von Rapperswil nach Pfäffikon besichtigte man die Destillerie Fassbind in Oberarth (SZ). 

    Nach der Übernachtung auf der Alp Chäserenholz wanderte man am Sonntagmorgen hinauf auf die Rigi. Die «Königin der Berge» bescherte ein traumhaftes Panorama ins Mittelland und in die Alpen. 

    Nach dem Abstieg auf die Rigi-Staffel, bestieg man die Zahnradbahn hinunter nach Vitznau an den Vierwaldstättersee und dann mit der Seilbahn grad wieder hinauf nach Hinterbergen zum Mittagessen mit einem prächtigen Ausblick auf See und Berge.

    Zum Abschluss gab es eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee von Vitznau nach Luzern und dann ging es mit dem Voralpen-Express zurück in die Ostschweiz.

    Herzlichen Dank an Paul Bucher und Elmar Schick für die Organisation.

    In der Bildergalerie hat es noch weitere Bilder vom Ausflug.

    PS:   

    Mit der heutigen Technik per WhatsApp und Live Stream ist es möglich die Ergebnisse der Marbacher Turnerinnen und Turner an der SMV praktisch als Live-Übertragung mitzuverfolgen.

    Und noch was zum Thema digitale Technik:

    Kuno hat sich keinen Selfie-Stick gekauft. 

    Wenn Du nicht weisst, wie Du die Wanderstöcke zusammenbauen musst, dann frag Deine Kollegen, und wenn es sogar der Mechaniker nicht weiss, schaut man, ob es im Internet unter Google oder YouTube irgendeine Anleitung dazu gibt. Prompt hat es dann funktioniert!

  • Heimspiel für 85 Marper Kinder und Jugendliche

    Welche Turnerin, welcher Turner träumt nicht auch vom Turnfest vor der eigenen Haustüre? Rund 85 Marper Kinder und Jugendliche kommen diesen Samstag in den Genuss von genau diesem Erlebnis. Schaut vorbei und unterstützt die Marper Turnjugend bei ihrem Heimspiel. Hopp Marpa!!!