• Information HV 2021

    Die 123. Hauptversammlung des Gesamtvereins findet nicht im gewohnten Rahmen statt. Alle unsere Mitglieder werden mit einer Broschüre über die Geschäfte rund um den STV Marbach informiert. Die Abstimmung erfolgt in schriftlicher Form.

    Die Unterlagen zur 123. HV haben unsere Mitglieder mitte Januar erhalten. Die Schriftliche Abstimmung erfolgt bis am 29. Januar 2021

    Wir hoffen dennoch auf eine rege HV-Teilnahme trotz brieflicher Abstimmung. Allein schon zur Unterstützung und als Wertschätzung für den Vereinsvorstand, welcher in diesem speziellen Jahr aussergewöhnliche Arbeiten zu verrichten hatte und nun auch die HV auf eine ganz spezielle Art und Weise vorbereitet – Danke.

    Termine 2021

    Wir sehen uns gezwungen die ersten Termine im 2021 abzusagen, respektive zu verschieben:

    • 09./10. Jan.: Skiweekend Aktive, verschoben auf ? (ev. dann nur 1 Tag)
    • 09. Jan.: HV Männerriege, verschoben auf bessere Zeiten
    • 15. Jan.: Hauptversammlung, schriftliche Info und Abstimmung
    • 21. Feb.: LA Nachwuchs Hallenmeisterschaft, Widnau

    Danke für euren Einsatz zu Gunsten des STV Marbach und des Turnsports

    An dieser Stelle möchten wir uns bei euch allen für euer Mitwirken in diesem speziellen Vereinsjahr herzlich bedanken. Wir wünschen euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. So hoffen wir, dass im 2021 wieder Normalität in unser Vereinsleben treten wird.

    Fragen und Auskunft: Präsident, Stefan Jäggi

    Der Vorstand STV Marbach, 08.01.2021

  • #zämäförmarpa

    Im Rahmen des diesjährigen GESA-Cup-Projekts «#zämäför» sammelten über 70 Sportlerinnen und Sportler und Freunde des STV Marbach 2’800 Franken für das einheimische Gewerbe.

    Während dem Auffahrts-Wochenende wurden anstatt Punkte im Leichtathletik-Wettkampf «Gesa-Cup» für einmal Kilometer in allen beliebigen Sportarten gesammelt. Für jeden bewegten Kilometer konnten frei gewählte Beträge an den Verein gespendet werden, die wiederum in das örtliche Gewerbe investiert wurden. Mit dem erreichten Spendenbetrag wurden beispielsweise Gutscheine, Getränke-Harasse oder Früchtekörbe beim Marbacher Gewerbe erworben. Ende September verteilten die Vorstandsmitglieder des STV Marbach die Geschenke unter den Partnern, Sponsoren und Gönner. Dies war eine ideale Gelegenheit, um auf eine spezielle Art und Weise «Danke» zu sagen. 

    Seitens des STV Marbach konnte bei allen Beteiligten eine enorm positive Überraschung und Wertschätzung empfunden werden. Das Projekt war in dieser aussergewöhnlichen Situation ein voller Erfolg.

  • Vorstandsreise

    Für einmal war unser Vereinsvorstand auf Reisen. Das Programm führte uns mit einem kulinarischen Stadtrundgang durch Chur via Rhäzüns und Feldis zur Skihütte Feldis. Von da aus wanderte die Turnerschar am nächsten Morgen über den verschneiten Dreibündenstein und via Brambrüesch zurück nach Chur wo man im AdventureRoom einen spannenden Ausklang genoss.

    Die Vorstandsreise wurde als Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit des zurückgetretenen Präsidenten und Ehrenmitglieds Ernst Dietsche organisiert und durchgeführt.

  • Jugiausflug

    Der diesjährige Jugiausflug führte die Jugi nach Werdenberg / Buchs.


    Aufgrund regnerischer Wetterprognosen musste der Ausflug um 2h verkürzt werden, dennoch versammelten sich um 07:45 Uhr 40 gut gelaunte Kinder und 11 Leiter bei der MZH. Um 08:00 ging es mit dem Casanero-Car zum Werdenbergersee. Dies war der Startpunkt für die gut einstündige Wanderung rund um den Sinnespfad Werdenberg. In 5 Gruppen unterteilt, wurden die acht Stationen vom Rundweg in den Angriff genommen. Kurz noch eine Runde Quiz oder Fangis auf dem Kiesplatz und dann ging es auch schon für die letzte Gruppe los. Auf dem Sinnespfad konnte getastet, geschnuppert, geschaukelt, balanciert, gesehen und gehört werden bevor sich alle wieder bei der letzten Station versammelt haben. Höhepunkt war sichtlich die tolle Zweier-Schaukel. Nachdem auch die Leiter bei der letzten Station „Wasserspiele“ auf ihre Kosten gekommen sind (isch halt schono luschtig – es bitzeli töögle), liefen alle gemeinsam zurück zum Car. Apropos Wasserspiele, just in diesem Moment fing es an zu regnen wie aus Kübeln. Kurz noch die Regenhosen montiert und los ging es. Im trockenen Car angekommen ging die Reise weiter zum Greifvogelpark.


    Nach der stärkenden Mittagspause unter Dach, besichtigten die 5 Gruppen den Park. Vögel von Nah und Fern – vom kleinen Bartkauz bis zum grossen Andenkondor konnten angeschaut werden. Um 13 Uhr folgte eine Vogel-Vorstellung. Die kleinen Eulen konnten gestreichelt, die etwas grösseren Greifvögel von nächster Nähe bestaunt werden. Den Abschluss dieser Vorstellung machte der grosse Weisskopfseeadler. Etwas abgelenkt von den nassen Hosen, Jacken und Socken war es dann aber an der Zeit, die Heimreise anzutreten. Die Kleider konnten im Car ein wenig getrocknet werden. Gerade genug um bei der Ankunft noch ein Gruppenfoto zu schiessen und die Kinder um 15 Uhr – zwar etwas durchnässt aber gesund – den Eltern zu übergeben.


    Trotz Regen war es ein gelungener und ereignisreicher Ausflug. Herzlichen Dank an die teilnehmenden Kinder und Leiter.